Preusker Bibliothek e.V.
Karl-Preusker-Bücherei
K. B. Preusker
 
  Karl Benjamin Preusker war der Begründer der ersten deutschen Volksbücherei  
 
 

Ausleihtipps im August

Naomi Wood:
Als Hemingway mich liebte

Im Sommer 1926 fahren Hemingway und seine Frau Hadley von Paris in ihr Haus in Südfrankreich. Sie verbringen ihre Tage mit Schwimmen, Bridge, Drinks und Hadleys bester Freundin Pauline. Dass sie zugleich Hemingways Geliebte ist, scheint Mrs. Hemingway Nr. 1 in Kauf zu nehmen - vorerst. Bald ist klar: Weder sie noch Pauline wird die letzte Ehefrau sein.
Basierend auf Briefen und anderen authentischen Quellen beschwört Naomi Wood nicht nur die immer wieder scheiternden Ehen des Schriftstellers herauf, sondern auch die Atmosphäre in den Kreisen der Bohème jener Zeit. Eine tragische, herzzerreißende, großartig erzählte Geschichte über das Scheitern vierer Frauen an einem charismatischen Mann und erfolgreichen Schriftsteller.


Claire Fuller:
Eine englische Ehe

Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch als sich Ingrid in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird, wirft sie für ihn all dies über Bord. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern in dem kleinen Ort an der englischen Küste allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt sie, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek und verschwindet schließlich auf rätselhafte Weise. Zwölf Jahre später glaubt Gil, seine Frau wieder gesehen zu haben - und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten ...


Stefan Ahnhem:
Minus 18 Grad

In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte.
Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will.
Eins ist allerdings sicher: Es wird noch weitere Opfer geben, ein Serienmörder ist am Werk. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht das erste Opfer, und noch lange nicht das letzte ...


Den Sternen so nah
DVD

Gardner (Asa Butterfield) und Tulsa (Britt Robertson) haben sich im Chatroom kennengelernt und brennen darauf, sich persönlich zu treffen. Doch so nah die beiden Teenager sich auch fühlen, so unendlich weit sind sie voneinander entfernt. Denn Gardner kam während einer Mars-Expedition als Sohn einer Astronautin zur Welt und hat sein ganzes Leben auf dem roten Planeten verbracht. Als er endlich das Go für den Trip zur Erde bekommt, hat er zwei große Ziele: Tulsa kennenlernen. Und seinen Vater finden. Die Ärzte schlagen jedoch Alarm, weil sein Körper der Erdatmosphäre nicht gewachsen sein könnte und wollen ihn in Quarantäne stecken. Gardners Neugier und Freiheitsdrang aber sind größer als alle Bedenken. Bei der ersten Gelegenheit macht er sich aus dem Staub, um sich zusammen mit Tulsa in das Abenteuer seines Lebens zu stürzen ...


Dora Heldt: Wir sind die Guten
Hörbuch

Wilmas Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden. Dummerweise kann sie Sabine aber nicht als vermisst melden, schließlich hat sie die Wohnung schwarz an sie vermietet. Zu allem Überfluss arbeitet Sabine auch noch als Haushaltshilfe bei Charlotte und Inge, ohne dass deren Ehemänner davon wissen. Zum Glück ermittelt die Polizei von Westerland gerade im Fall eines unbekannten Toten. So kann Ex-Hauptkommissar Sönnigsen in aller Ruhe nach Sabine suchen.


Paula Fürstenberg:
Familie der geflügelten Tiger

Schon als Kind hatte Johanna eine Vorliebe für Landkarten, die die Welt überschaubar machten und zugleich die Fantasie anregten. Nach dem Abitur ist sie aus der Uckermark nach Berlin gezogen, wo sie zum Ärger ihrer Mutter eine Ausbildung zur Straßenbahnfahrerin macht, anstatt zu studieren. Mit Reiner, ihrem Ausbilder, bewegt sie sich durch das wohlgeordnete Liniennetz der Großstadt und lacht über alte DDR-Witze, ohne sie zu verstehen. Mit Karl, dem elternlosen Weltenbummler, beginnt sie eine Affäre. Ihr Vater Jens hat die Familie kurz vor dem Mauerfall verlassen, da war Johanna zwei. Außer einer Postkarte an der Wand erinnert nichts an ihn.
Doch dann ruft Jens an, und Johannas Lebenskonstrukt gerät ins Wanken. Plötzlich gibt es zahlreiche widersprüchliche Versionen seines Verschwindens. Ist er geflohen? Wurde er verhaftet? Hatte Johannas Mutter etwas damit zu tun oder gar Honeckers Krankengymnastin?


Asli Erdogan:
Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

"Wir müssen den Mördern die Stirn bieten und die Opfer zu Wort kommen lassen." Asli Erdogan, die große türkische Romanautorin und Oppositionelle, ist zur Symbolfigur für die Meinungsfreiheit und das Ausmaß der türkischen Willkürherrschaft geworden. Für ihre Publikationen wurde sie viereinhalb Monate inhaftiert und ist momentan unter Auflagen für die Dauer des Gerichtsprozesses frei. Erstmals liegt nun eine Auswahl ihrer politischen Essays, die derzeit nicht in der Türkei erscheinen können, auf Deutsch vor. „Ihr Buch macht deutlich, wie unverzichtbar die Stimme und das Engagement einer Frau in jedwedem Freiheitskampf ist […] Seite für Seite wird man aufgerüttelt und Zeuge ihres unermüdlichen Widerstands.“


Simone Wille ; Catherine Moll:
Pure life

Natürlich kochen, bewusst genießen, gelassen leben: Pure Life begleitet dich durch den Tag. Neben einer Fülle von vegetarischen Rezepten für jede Jahreszeit, sorgen sanfte Yogaübungen und kurze Meditationen dafür, dass du morgens aufgeweckt, nachmittags motiviert und abends entspannt bist. Nimm dir Zeit für dich!


Top 3 im Juli 2017

die begehrtesten Bücher im Bestand der Karl-Preusker-Bücherei im Juli 2017

Nele Neuhaus: Im Wald

Jojo Moyes: Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Rebecca Gablé: Die fremde Königin

 
 
Login  Webdesign by Heitech Service GmbH