Preusker Bibliothek e.V.
Karl-Preusker-Bücherei
K. B. Preusker
 
  Karl Benjamin Preusker war der Begründer der ersten deutschen Volksbücherei  
 
 

Ausführliche Pressemitteilung

Werner hatte sich über 13 Jahre ehrenamtlich und mit viel persönlichem Engagement für den Verein eingesetzt. Sie informierte den Vorstand schon im November davon, für die neue Wahlperiode nicht mehr als Vorstandsvorsitzende zu kandidieren."Dennoch möchte sie auch in Zukunft im Vorstand mitarbeiten und die Karl-Preusker-Bücherei mit ihren Erfahrungen und Ideen unterstützen", sagt Büchereichef Matthias Brucksch. Neben ihr wurden wieder Manuela Hörster und Elke Opitzvon den Vereinsmitgliedern einstimmig gewählt.

Dank des Oberbürgermeisters

Oberbürgermeister Burkhard Müller (CDU) dankte Margit Werner. Er sprach ihr im Namen des Vorstandes und der Mitarbeiter der Karl-Preusker-Bücherei seine Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit aus. Dem neuen Vorsitzenden wünschte er alles Gute und viel Erfolg für seine Arbeit.
Wolfgang Sauer ist Geschäftsmann und Inhaber von Sauer Stadt- und Landbau im Gewerbegebiet Flugplatz. Als engagierter Großenhainer und CDU-Mitglied kandidiert er für den Stadtrat. Außerdem macht er in der Arbeitsgruppe Stadtgrün der lokalen Agenda 21 mit und beteiligt sich beispielsweise an Baumpflanzungen.

Medienbestand vergrößert

Die Bibliotheks-Statistik weist für das Vorjahr eine wachsende Besucherzahl, steigende Entleihungen und einen vergrößerten Medienbestand aus. Gab es 2007 29.847 Besucher, so waren es im Vorjahr rund 600 mehr. Die Zahl der aktiven Benutzer stieg von 1.905 auf 1.944. "Zirka 59 Prozent unserer Benutzer sind jünger als 26 Jahre; zirka 55 Prozent kommen aus Großenhain und den eingemeindeten Ortsteilen, 45 Prozent aus dem Umland", sagt Matthias Brucksch.

Auch Riesaer und Meißner

Auch aus dem ehemaligen Kreis Riesa und dem Altkreis Meißen sowie aus Südbrandenburg nutzen Leser die Karl-Preusker-Bücherei. Die Entleihungen wuchsen von 67.660 im Jahr 2007 auf 68.043 im Jahr 2008. Der Medienbestand vergrößerte sich um fast 300 Einheiten.
Bei den Veranstaltungen konnte sich die vom Verein betriebene Einrichtung ebenfalls steigern: 101 Angebote erreichten 3.122 Teilnehmer (2007: 84 Veranstaltungen mit 2.392 Teilnehmern). "Bei 202 Öffnungstagen im vorigen Jahr fand theoretisch an jedem zweiten Tag eine Veranstaltung statt", so der Bibliothekschef.
(SZ/krü)

 
 
Login  Webdesign by Heitech Service GmbH